Unsere Frühlings-Schulversammlung am 21. März 2018

Da staunten die rund 250 Kinder, als sie bei unserer ersten Schulversammlung im neuen Jahr aus den Fenstern blickten! Hinter den riesigen Osterhasen zeichnete sich eine wahre Winterlandschaft ab! Statt Schneeglöckchen, die uns den Frühling ankündigen sollten, lagen dicke Schneeflocken im Schulhof. Aber dadurch ließ sich niemand die Stimmung verderben. Alle Kinder hörten aufmerksam zu, denn es gab viel Neues zu berichten!

Die traurigste Nachricht des Tages kam gleich am Anfang: Unser Moderator Levin erklärte gerade seiner Moderationskollegin Katharina, dass Herr Merkl, unser langjähriger und sehr beliebter Hausmeister unsere Schule bald verlassen wird, um bei der Feuerwehr Gauting als Gerätewart anzufangen, da erschienen plötzlich 20 als Lehrerinnen verkleidete Schüler und Schülerinnen der Klasse 3a.

 

Herr Merkl und die restlichen Schüler machten große Augen, als die Kinder der 3 a loslegten und einen Einblick in Herrn Merkls Berufsalltag gaben. Egal ob Schnee schippen, Pausenhof kehren, Möbel schleppen, Wände oder Maibäume streichen, Toiletten kontrollieren -  unser Hausmeisters war immer für uns da! Irgendwann schallte nur noch der Ruf „Herr Merkl, Herr Merkl…!“ durch die Aula und die Vorstellung der 20 Verkleideten gipfelte in einem musikalischen Hochgenuss, den ihre Lehrerin Frau Luidl mit dem Akkordeon begleitete. Unser neuer Hausmeister, Herr Krause, der ebenfalls anwesend war und gleich vorgestellt wurde, lauschte gespannt der Darbietung. Was er sich wohl gedacht haben mag bei den vielen Aufgaben?

 

Nach diesem bombastischen Einstieg in die Schulver-sammlung wurde es bei der nächsten Vorstellung etwas ruhiger und sachlicher. Zwei Mädchen der Klasse 3/4 a präsentierten unsere Schule in Zahlen. Diese hatten sie durch eine Umfrage erhalten. Wir staunten nicht schlecht, als wir erfuhren, wie hoch die Mediennutzung einiger Schüler ist und wie viele Kinder bereits Handys besitzen.  

Nun waren die Völkerball-Mädchen aus den 4. Klassen dran. Stolz präsentierten sie ihre Urkunde und den Pokal über den 3. Platz vom diesjährigen Völkerballturnier in Herrsching. Und unseren Buben wollten alle für den nächsten Tag ganz fest die Daumen drücken.

 

 Aber nicht nur unsere beiden Völkerballmannschaften waren eine tolle Truppe, sondern auch unser Schulchor, der inzwischen aus 48 (!) Kindern der Jahrgangsstufen 1 bis 4 besteht. Er sang gleich zwei Lieder für uns, die zwar weniger mit dem Frühling zu tun hatten, aber einfach nur Spaß machten. Frau Döring-Lohmann dirigierte und begleitete den Chor mit dem Keyboard.

 

Zum Abschluss unserer Schulversammlung musste Herr Merkl dann doch noch auf die Bühne. Er bekam von den beiden Moderatoren ein Abschiedsgeschenk aller Kinder überreicht. Und bei dem Schlusslied „Schön war die Zeit“, das alle Schüler, Schülerinnen und Lehrerinnen gemeinsam sangen, blieb kaum ein Auge trocken.

 

 

Schön war’s!