Klasse 3b

Klassenleiterin: Fr. Loth


Lesenacht im Schulhaus

Unsere erste Übernachtung in der Schule liegt hinter uns. An einem Freitagabend haben wir uns alle gemeinsam in der Aula getroffen. Unsere Eltern haben uns verabschiedet und dann ging es erst einmal in unser Klassenzimmer. Dort richteten wir unsere Betten her. Die meisten hatten eine Isomatte und einen Schlafsack. Manche Kinder hatten sogar eine aufblasbare Matratze dabei. Nachdem wir unsere Sachen ausgepackt haben und unser Nachtlager fertig war, haben wir gemeinsam zu Abend gegessen. Jedes Kind hatte etwas zu Essen mitgebracht und so hatten wir ein großes Buffet. Es gab Pizza, Nudelsalat, Fleischpflanzerl, Schokospieße, Muffins und noch vielen mehr. Nach dem Abendessen haben wir eine Schnitzeljagd durch das Schulhaus gemacht. Wir mussten Zettel finden und die Anweisungen befolgen. Teilweise war es aber ganz schön schwierig, die richtige Spur zu finden.

 

Nach der Schnitzeljagd, hieß es auch schon Schlafanzug anziehen und Zähneputzen. Als alle fertig in ihren Schlafsäcken lagen durfte jeder sein eigenes Buch lesen, danach hat uns unsere Lehrerin Frau Loth noch etwas vorgelesen und auch Ben hat noch eine Geschichte für alle gelesen. Gegen halb 12 haben dann endlich auch die letzten von uns geschlafen, denn um halb 6 wurden die ersten schon wieder munter.

 

Nach dem Aufstehen und Anziehen wurde dann noch gemeinsam gefrühstückt. Ein Semmeldienst hat uns frische Brezen und Semmeln vor die Schultüre gelegt. Warmen Kakao gab es auch.

 

Es war eine sehr schöne Lesenacht und wir hatten als Klasse viel Spaß.


Unser Ausflug in den Wald

Passend zum Herbst, war unser HSU Thema „Der Wald“. In einer Doppelstunde HSU ging es für uns in den Wald, der nur 5 Minuten zu Fuß von der Schule weg ist. Außerdem hatten wir viel Glück mit dem Wettern, denn die Sonne schien. Im Herbst kann es nämlich oft auch regnen.

 

Als wir im Wald angekommen waren, bekamen wir gemeinsam mit unserem Partner verschiedene Aufgaben, die wir herausfinden sollten. Wir sollten zum Beispiel die verschiedenen Farben der Blätter aufschreiben oder notieren, wie die Baumstämme aussehen und sich anfühlen. Zum Schluss sollten wir noch ein Tier aus Blättern legen. Dabei kamen sehr lustige Bilder raus.