Klasse 1/2a

Klassenleiterin: Fr. Fendt

Schulanfang am 13.09.2022

Zwölf aufgeregte Erstklässler werden heute in unserer Klasse eingeschult. Sie werden zu unseren neuen Tigern. Denn wir sind die 1/2 a. Wir sind eine Flexklasse mit Erst- und Zweitklässlern. Die Tiger und die Bären. Auch die jetzigen Zweitklässler sind wirklich aufgeregt. Wer da wohl in unsere Klasse kommt? Ob die Kinder nett sind? Einige Erstklässler sind schon bekannt, denn man kennt sich ja schon aus dem Kindergarten und ist bereits befreundet. So sind also alle miteinander aufgeregt, als es endlich losgeht, in unserer großen Schulturnhalle. Frau Bauer, unsere Rektorin stellt die Lehrerinnen vor und erzählt ein wenig von der Schule. Dann wird es spannend, alle dürfen in die Klassenzimmer gehen. Dort lernen wir uns bei einem gemeinsamen Spiel kennen. Die Bären kümmern sich sehr um ihre neuen Tiger. Sie beschriften zusammen eine Schultüte. Schulwörter werden gesammelt und geschrieben. Am Ende wird die Schultüte noch gemeinsam ausgemalt. Und schon ist der erste Unterricht vorbei. Alle Eltern warten in der Aula und dann geht es über den Pausenhof nach draußen. Alle Klassen stehen an den Fenstern und winken. Sie rufen Glückwünsche und heißen alle neuen Erstklässler herzlich Willkommen. Ein toller erster Schultag geht zu Ende.

Wandertag

Bei etwas bedecktem Wetter starten wir heute zu unserem ersten Ausflug. Es geht zur Sanatoriumswiese. Zusammen mit der 2a und der 2b machen wir uns auf den laaaangen Weg durch den Wald. Hier entdecken wir schon die ersten Pilze, schöne Steine und allerlei anderes. Endlich angekommen gibt es kein Halten mehr. Alle stürmen los und entern den Spielplatz. Einige Jungs finden sich für ein Fußballmatch zusammen, die Trimm-Dich-Geräte werden ausprobiert und dann natürlich auch die Spielgeräte auf dem eigentlichen Spielplatz. Zwischendurch wird immer mal wieder eine Brotzeitpause eingelegt und natürlich etwas getrunken. Die Zeit verfliegt viel zu schnell und bald wird wieder zum Aufbruch geblasen. Noch kurz wird kontrolliert, ob nichts und niemand vergessen wurde und dann gehts wieder zurück zur Schule. Schade, dass nicht öfter ein Wandertag ist. Dieser hier war echt spitze!

Rollertraining

Im Rahmen der Verkehrserziehung erlernen die Kinder auch den richtigen Umgang mit ihrem Roller. Nach einer kurzen Theorie geht es heute um die Praxis. Zu diesem Zweck wurde vor unserer Schule ein richtig cooler Parcours aufgebaut. Hier wird das Slalomfahren geübt. Man muss durch eine Engstelle manövrieren, auf unterschiedlichen Bodenstrukturen (Teer, Wiese, Steine) fahren und das Bremsen mit der hinteren Bremse üben. Das Highlight ist das Fahren über die Wippe. Das macht so richtig Spaß! Nach einem vorsichtigeren ersten Durchlauf gewinnen die Kinder von Mal zu Mal immer mehr Sicherheit und sie werden deutlich schneller und schwungvoller. Zum Schluss fahren sie schon wie die Profis durch den Slalomparcours und wissen schon genau, wo man rechtzeitig abbremsen muss. 

Der Weihnachtsdrache

Nachdem nun die Adventsmärkte wieder stattfinden konnten, wollten wir uns gern mit einem Beitrag beteiligen. So nutzen wir die Zeit im Advent um das Theaterstück „Der Weihnachtsdrache“ einzustudieren. Indem machen sich viele Tiere auf die Suche nach dem Stall. Dabei kommen Sie bei der Höhle des Drachens vorbei und bekommen eine Zacke des Sternes, der ihnen den Weg weist. Zum Schluss kommen alle wohlbehalten am Stall an und begrüßen das Jesuskind.

Nach vielen Jahren ohne Theaterspiel war das für alle eine große Freude und auch Herausforderung. Schön, dass es trotz vieler Erkrankungen und leider auch Ausfällen so gut geklappt hat.

Waldausflug am 28.11.22

In den Wochen vor unserem Ausflug haben wir uns mit dem Thema Hecke im HSU Unterricht beschäftigt. Wir haben die verschiedenen Sträucher mit ihren Früchten und Blättern untersucht, sie verglichen und bereits Bekanntes mit neuem Wissen verknüpft. Als Abschlusshighlight ging es dann in den Wald. Wir bekamen von einem Förster eine Führung, konnten mit unserem Wissen glänzen und haben aber noch ganz viel Neues erfahren. Das Schönste waren die gemeinsamen Spiele. Besonders das „Fledermaus-Spiel hat uns großen Spaß gemacht.

Adventsbasteln mit den Eltern

Heute kamen einige Mamas zu uns in die Schule und haben mit uns wunderschöne Dinge für die Adventszeit gebastelt. Es entstanden Weihnachtskarten, Wickelsterne, kleine Tannenbäume und Fensterbilder. Außerdem haben wir noch die Schächtelchen für unseren Adventskalender gebastelt. Was da wohl reinkommen wird?
Außerdem gab es noch lauter Leckereien zum Naschen. Ein rundum gelungener Vormittag!

Bilderbuchkino in der Bücherei in Krailling

Am 19.12.22 starten wir mit einem Büchereibesuch. Aber nicht mit einem normalen, es wird ein Bilderbuchkino vorgeführt. Über eine große Leinwand wird uns von Frau Widmann eine besondere Weihnachtsgeschichte vorgestellt und vorgelesen. Im Anschluss daran dürfen wir noch ein wenig in der Kinderbuchabteilung schmökern und auch etwas ausleihen.

Theaterbesuch im Theater für Kinder in der Dachauerstraße

Vorweihnachtszeit ist Theaterzeit! Heute fahren wir mit der S-Bahn in die Innenstadt zum Theater für Kinder. Wir haben uns schick gemacht und sind schon ganz gespannt auf das Stück Frau Holle. Wir waren sehr zeitig dran und so haben wir Plätze in der zweiten Reihe ergattert. So konnten wir wunderbar sehen. Aber erstmal haben wir das Theater bewundert: so schöne Verzierungen mit Stuck, Gold- und Rottöne herrschen vor und es gab sogar einen Thron im Foyer, welcher gleich ausprobiert werden musste. Dann ertönte eine Glocke und es ging los. Wir waren begeistert. Die Schauspieler haben uns mitgerissen und mir nichts dir nichts war schon wieder Brotzeitpause. Nach einer Stärkung ging es dann weiter. Was haben wir mit der Goldmarie mitgefiebert. Gut, dass alle Märchen immer gut enden.
Die Kinder waren sich einig: so einen Theaterbesuch können wir öfter machen!

SinnenFeld Ausstellung im EKP Stockdorf

Im neuen Jahr erhielten wir eine Einladung vom EKP. Sie haben eine tolle Ausstellung zu den Sinnen organisiert. Ist ja klar, dass wir das gleich in den HSU Unterricht integrieren und die 5 Sinne besprechen. So gewappnet machten wir uns auf den Weg zum EKP. Wir bekamen alles erklärt und dann durften wir gemeinsam den Barfußpfad erkunden. Wie fühlen sich die verschiedenen Untergründe an? Gar nicht so einfach das zu beschreiben, aber die Kinder haben das toll hinbekommen. Im Anschluss daran haben wir mit den großen Rädern unsere Sinne verwirrt und damit Experimente gemacht. Das war vielleicht lustig. Auf einmal sind die Nasen von unseren Nachbarn groß und kleiner geworden. Danach durften wir alles andere frei erkunden. Es gab Fühlsäckchen, eine Duftstation, viele optische Experimente und vieles mehr. Zum Abschluss haben wir noch ein Stückchen Schokolade erhalten und damit den Geruchssinn und den Geschmackssinn getestet. Das hat uns natürlich gefallen!